Schlagwort: Marshall McLuhan

The Medium is the Massage

The Medium is the Massage remains Marshall McLuhan’s most popular book, perhaps as influential as Understanding Media. With every technological and social advance, McLuhan’s theories reveal how prescient his insights actually proved to be. McLuhan’s proclamation that ‚the media work us over completely‘ becomes more evident every day. In his words, ’so pervasive are they in their personal, political, economic, aesthetic, psychological, moral, ethical and social consequences that they leave no part of us untouched, unaffected, or unaltered.‘

Absolute Marshall McLuhan

Vergessen Sie alles, was Sie je über Medien gehört haben und machen Sie sich auf ein Abenteuer gefasst. Marshall McLuhan wird Ihr Denken so durcheinanderwirbeln, dass es in keine Schublade mehr passt. Wagen Sie eine Reise mit ihm durch die ‚Gutenberg-Galaxis‘ und das ‚globale Dorf‘ und entscheiden Sie selbst, welches Ihr bevorzugter McLuhan ist – der eklektisch-elektrische Historiker? Der häretisch-anarchistische Philosoph? Oder einfach der unangefochtene Gott der Medienforschung?
absolute Marshall McLuhan präsentiert seine wichtigsten Texte in deutscher Übersetzung. Zusätzlich enthält der Band einen Essay von seinem Biografen Philip Marchand, der erklärt, wie McLuhan zum Star der Postmoderne wurde, der sogar einen Auftritt in Woody Allens Stadtneurotiker hat, sowie das legendäre Playboy-Interview mit McLuhan aus dem Jahr 1969. Absolut exzentrisch. Absolut unterhaltsam. Absolut aktuell.

Martin Baltes, Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zu Markengeschichte und Medientheorie, insbesondere zu Marshall McLuhan. Gründer von orange-press. Herausgeber von absolute Marken-Labels Brands. Übersetzer diverser McLuhan-Texte.

Rainer Höltschl, Autor, Übersetzer und Herausgeber. Studium der Literaturwissenschaften und Geschichte in Wien und Freiburg, Promotion. Zahlreiche Veröffentlichungen zu McLuhan (‚Gutenberg-Galaxis‘ und ‚Medienökologie‘). Übersetzer diverser McLuhan-Texte.

Marshall McLuhan

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation – Theorien, Modelle, Begriffe, Note: 2,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Einführung in die Medientheorie, Sprache: Deutsch, Abstract: Marshall McLuhans bekannteste These „The media is the message“ ist zwar allgemein geläufig und wird häufig phrasenartig verwendet, ihre theoretische Basis ist jedoch weitgehend unbekannt. Auch mit dem Namen McLuhan verbindet außerhalb der USA und Kanada kaum jemand etwas. Und das, obwohl sich auch heute noch ein großer Teil der Medientheoretiker zumindest teilweise auf seine Thesen bezieht.